Haupseite -> Krankenbehandlung -> Thermalwässer

 Thermalwässer

Unser größter Schatz sind die Mineralwässer mit ihren einzigartigen Eigenschaften. Ihre ausgezeichneten Parameter bewirken, dass selbst ein Aufnehmen für wenige Tage die Gesundheit und das Wohlbefinden für eine lange Zeit verbessert.

In Bad Landeck sprudeln 7 Heilwasserquellen. Es handelt sich dabei um radonaktive Sulfid-Schwefelwasserstoff-Fluorid-Thermalquellen.

  TEMPERATUR SCHWEFEL-
VERBINDUNGEN
RADONGEHALT
Quelle Jerzy 28,3°C 2,0 mg/dm3 1088 Bq/dm3
Quelle Wojciech 28,6°C 2,4 mg/dm3 220 Bq/dm3
Quelle Zdzislaw 45,0°C 3,1 mg/dm3 169 Bq/dm3
Quelle Sklodowska 25,2°C 1,4 mg/dm3 228 Bq/dm3
Quelle Dabrowka 19,7°C 2,4 mg/dm3 152 Bq/dm3
Quelle Chrobry 26,9°C 1,7 mg/dm3 146 Bq/dm3
Quelle Stare 17,7°C - -

 

Die in Bad Langenau gewonnenen und genutzten Wasser sind mit Kohlendioxid gesättigte Hydrogencarbonat-Calcium-Natrium-Magnesium Sauerbrunen. Die haben wohltuende Wirkung auf das kardiovaskuläre System, den Stoffwechsel und den Blutdruck. Sie wirken regenerierende und beruhigend. In Długopole Zdrój gibt es drei Mineralquellen: Renata, Emilia und Kazimierz, deren Wässer für Trinkkuren und balneologische Behandlungen verwendet werden.

  • Quelle Emilia 0,08 %-iger durchschnittlich mineralisierter Sauerbrunnen
  • Quelle Kazimierz 0,09 %-iger durchschnittlich mineralisierter Sauerbrunnen
  • Quelle Renata 0,012 %-iger eisenhaltiger Hydrogencarbonat-Calcium-Magnesium Sauerbrunnen

Architektonisches Detail ZPL Jerzy

Architektonisches Detail ZPL "Jerzy"


Copyright © 2013 Uzdrowisko Ladek-Dlugopole S.A. Alle Rechte vorbehalten